Fahrradschloss-Test

Fahrräder, vor allem, wenn sie teuer sind und über eine gute Ausstattung verfügen, sind bei Dieben eine begehrte Beute. Sorgen Sie vor und lassen Sie sich Ihr Fahrrad nicht stehlen. Kaufen Sie sich ein gutes Fahrradschloss, um Ihr Fahrrad zu sichern. Nicht immer kann ein Fahrradschloss jedoch vollständigen Schutz bieten. Die billigen Fahrradschlösser lassen sich von Dieben schnell knacken, sodass es kein Problem ist, trotz Fahrradschloss ein Fahrrad zu stehlen. In unserem Fahrradschloss Test stellen wir Ihnen wichtige Hersteller von Fahrradschlössern sowie gute Fahrradschlösser vor.

Keine Chance für Fahrraddiebe

Fahrradschlösser werden heute in verschiedenen Ausstattungsvarianten angeboten, als Kabelschloss, Kettenschloss, Faltschloss und Bügelschloss. Sie sollten beim Kauf auf Stabilität achten. Will ein Dieb ein stabiles und schweres Fahrradschloss knacken, so benötigt er die richtige Technik und vor allem Zeit. Da ist es nicht so einfach, ein Fahrradschloss zu knacken. Die Hersteller guter Fahrradschlösser sind den Dieben mit ihrer Technik bereits um einiges voraus. Professionelle Fahrraddiebe sind geübt und brauchen im Schnitt nicht mehr als drei Minuten Zeit, um ein Fahrradschloss aufzubrechen. Bei den billigen Fahrradschlössern haben die Diebe leichte Beute, was die Berichte der Polizei beweisen, nach denen pro Jahr in Deutschland ca. 300.000 Fahrräder gestohlen werden. Sie sollten daher, um dem Diebstahl vorzubeugen, schon etwas mehr Geld für Ihr Fahrradschloss ausgeben. Die Investition lohnt sich, wenn Sie bedenken, was ein Fahrrad kostet und wie gering die Chance ist, ein gestohlenes Fahrrad zurückzubekommen. Welches Schloss ist nun eigentlich am sichersten? Viele sind der Meinung, dass die Bügelschlösser, die aus massiven Stahlrohren bestehen, besonders guten Schutz bieten. Mit Sägen, Bolzenschneidern und kleinen Akkuschleifern, die Diebe bereits unter ihrer Kleidung verstecken können, sind die Chancen, diese Schlösser aufzubrechen, nur gering. Zumindest ist die Zeit viel zu kurz, um ein solches Schloss zu knacken. Es kommt jedoch darauf an, welche Art von Bügelschloss Sie kaufen. Sie sollten beim Kauf auf eine stabile Ausführung achten. Kaufen Sie ein stabiles Kettenschloss, so ist Ihr Fahrrad damit ebenfalls sicher, vorausgesetzt, es besteht aus stabilem Material. Kabelschlösser haben ein geringes Gewicht und sind flexibel, doch genau das stellt bei verschiedenen dieser Schlösser ein Problem dar. Schnell können solche Schlösser mit einer Säge oder einem Bolzenschneider aufgebrochen werden. Achten Sie beim Kauf solcher Schlösser auf Qualität, so muss das jedoch nicht sein. Verschiedene Kabelschlösser wurden bereits aus sehr stabilem Material hergestellt, das es den Dieben schwer macht, sie zu öffnen. Ein Kompromiss sind die Panzerkabelschlösser, die aus schwerem Material bestehen. Der Nachteil dieser relativ sicheren Schlösser liegt in dem hohen Gewicht. Wollen Sie ein Kabelschloss kaufen, sollten Sie genau auf die Verarbeitung achten, denn viele Kabelschlösser verfügen nur über ein dünnes Innenleben und dafür über eine sehr dicke Ummantelung aus Kunststoff. Diese Ummantelung täuscht über die billige Verarbeitung hinweg und lässt sich schnell durchknipsen. Flexibilität mit einem geringen Gewicht bieten die Faltschlösser, die sich schnell verstauen lassen.

Wie Sie Ihr Fahrrad richtig sichern

Es kommt auf das richtige Fahrradschloss an, weiterhin ist es wichtig, dass Sie Ihr Fahrrad richtig anschließen. Wählen Sie eine feste Verbindung aus, beispielsweise einen Lichtmast, ein Geländer oder einen Pfosten aus Metall. Der Dieb hat kaum Chancen, solche festen Verbindungen zu zerstören. Mit einem guten Fahrradschloss sind die Chancen, ein Fahrrad zu stehlen, noch geringer. Dem Dieb fehlt einfach die Zeit, um ungestört das Fahrradschloss oder die Verbindung zu zerstören. Sie sollten das Fahrradschloss groß genug kaufen, damit es sich um Fahrrad und Verbindungsstelle herumführen lässt. Verschiedene Fahrradschlösser haben den Nachteil, dass sie einfach zu kurz sind. Besonders bei Bügelschlössern mit einer geringen Innenlänge und wenig Bügelbreite ist das der Fall. Ein Spiralkabelschloss ist dagegen wesentlich länger, doch nicht immer ist es sicher genug. Eine Besonderheit stellen die Spezialschlösser dar, die in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich sind und ein hohes Maß an Sicherheit bieten.

Für jeden das richtige Fahrradschloss

Welches Fahrradschloss Sie kaufen, hängt davon ab, wie häufig Sie Ihr Fahrrad benutzen und wo Sie unterwegs sind. Benutzen Sie das Fahrrad täglich und schließen Sie es am Bahnhof an, dann kommt es auf besondere Sicherheit an. Sind Sie nur hin und wieder mit dem Fahrrad unterwegs und lassen Sie es nur für kurze Zeit aus den Augen, dann ist das Diebstahlrisiko geringer, das Fahrradschloss kann etwas einfacher ausgestattet sein. Es gibt niemals eine hundertprozentige Sicherheit, doch umso stabiler das Schloss ist, desto geringer ist das Risiko, dass Ihr Fahrrad zum Diebesgut wird. Nicht immer reicht ein Fahrradschloss aus, vor allem dann nicht, wenn Ihr Fahrrad über Nacht am Bahnhof steht, da Sie nachts arbeiten. Sie sollten nicht nur Ihr Rad sichern, sondern zusätzlich ein kleines Schloss für die Laufräder und den Sattel verwenden. Es macht zwar etwas Aufwand, das Fahrrad zu sichern, doch lohnt sich die Mühe.

Back to Top ↑